Rechtsanwältin Denise Himburg
VG Wort bietet Lizenzmodel zur gewerblichen Nutzung von Texten in Unternehmen und Behörden an

Die VG WORT betritt Neuland, indem sie Unternehmen mit Sitz in Deutschland und deren Tochtergesellschaften im Ausland die Lizenzierung von Textnutzungen anbietet.

Seit Anfang des Jahres können Mitarbeiter deutscher Unternehmen und Behörden dank der Kooperation zwischen der VG WORT und der amerikanischen Verwertungsgesellschaft CCC (Copyright Clearance Center) das Repertoire der beiden Gesellschaften - insbesondere Fachzeitschriften im wissenschaftlichen, technischen und medizinischen Bereich - digital nutzen.

Diese bilaterale Vereinbarung soll Unter-nehmen und Behörden den Zugang zu urheberrechtlich geschützten Werken im digitalen Bereich erleichtern und gleichzeitig für Rechtssicherheit sorgen. Der Leistungskatalog des neuen Angebots umfasst u.a. Intranetnutzungen in Unternehmen und Behörden oder die digitale Archivierung von Texten. Dabei geht es ausschließlich um Nutzungen, die nicht bereits aufgrund von so genannten Schrankenbestimmungen in Deutschland gesetzlich erlaubt sind.

Im Zeitalter der digitalisierten Welt kann die neue Lizenz der VG WORT für Unter-nehmen und Behörden zu einer erheblichen Reduzierung des Verwaltungsaufwands führen: die lizenzierten Nutzungen sind aus einer Hand für das deutsch-amerikanische Repertoire erhältlich.

Die Abwicklung des Lizenzgeschäfts und die Betreuung der gewerblichen Kunden in Deutschland erfolgt durch das auf diesen Sektor spezialisierte Team von RightsDirect, Ansprechpartner und Kontaktdaten:

Joerg Weizendoerfer, Business Development Direc-tor, RightsDirect www.rightsdirect.com

Tel.: +49 89 745 45 133, Mobil: +49 172 314 70 60, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: PM der VG Wort vom 25.04.2012